warning icon

Neuigkeiten

11/18 Martinsfest im Bulmker Park

Am 03. November fand im Bulmker Park nun schon zum 15. Mal das Martinsfest statt. Viele verschiedene Einrichtungen, Vereine und Organisationen aus dem Stadtteil beteiligten sich wieder mit einem umfangreichen Angebot an Ständen, Spielaktionen und Bühnenprogramm. Natürlich war auch die Martinschule vertreten.

Am Stand der Schule wurde von den Lehrer*innen Hot-Dogs und Getränke verkauft. Außerdem konnten die Kinder dort kleine Papierlichter basteln. Bei mildem und trockenen Wetter war der Stand gut besucht und es tauchten auch einige ehemalige Schüler*innen auf, um sich mit ihren alten Lehrer*innen auszutauschen. Der vermeintlich älteste Ehemalige berichtete, dass er die Martinschule in den 80er besuchte.

Für das Bühnenprogramm trat wie in den letzten Jahren der Chor der OGS auf. Das Publikum konnte sich auf das Stück "Wenn die Turmuhr zwölfe schlägt", aus dem Kindermusical Ritter Rost, und den Klassiker "Durch die Straßen auf und nieder" freuen.

10/18 Die Martinschule ist Familienzentrum

Endlich ist es soweit, die Martinschule ist Familienzentrum! Nach einigen Informations- und Planungsveranstaltungen im Schuljahr 17/18, gemeinsam mit Eltern und Lehrer*innen, wurde die Ausrichtung des Familienzentrums vereinbart. Es gibt ein Auswahl verschiedener Kurse für Kinder und Erwachsene, unter anderem Sportangebote, ein Nähkurs und Erziehungshilfen.


07/08 Die IFÖ-Klasse betritt die Bühne

Die Schüler*innen der IFÖ-Klasse konnten in der Martinschule Theaterluft schnuppern. Ein Theaterpädagogin erarbeiteten mit den Kindern das Stück "Die Bremer Stadtmusikanten". Nach vielen intensiven und anstrengenden Proben führten sie das Stück zunächst vor den Klassen 1 bis 3 auf, sozusagen als Generalprobe. Schließlich durften auch die Eltern ihre Kinder als Schauspieler bewundern. In allen Fällen gab es viel Applaus und Begeisterung bei den Zuschauern, und Freude und Stolz bei den Schauspieler*innen. 

07/18 Abschiedsfeier der Klassen 4a und 4b

Am 10. Juli fand eine gemeinsame Abschiedsfeier mit allen Schüler*innen, Eltern und Geschwistern, sowie den Klassenlehrerinnen der Klassen 4a und 4b statt. Dabei stand die Feier zunächst unter keinem guten Stern. Pünktlich zu Beginn fing es heftig an zu regnen. Doch dank Unterständen und Zelten ist niemand nass geworden, und die Gelegenheit wurde genutzt um sich über die vergangene Grundschulzeit auszutauschen. Als das Wetter sich schließlich auflockerte, konnten sich die Lehrerinnen Frau Benson und Frau Kallenberg über selbstgebastelte Geschenke ihrer Klassen freuen. Danach sangen die Klassen jeweils ein selbst geschriebenes Abschiedslied. Nach dem "offiziellen" Rahmen wurde anschließend gegrillt, gespielt, getanzt, und das ein oder andere Abschiedsfoto gemacht. Nach knapp drei Stunden gingen dann die letzten Familien mit schönen Erinnerungen an die Grundschulzeit nach Hause.

06/18 Bergbaufest in der OGS

Im Rahmen des AWO-Projekts "Ich kann was! Kinder im Revier" widmet sich die OGS der Martinschule dem Thema Bergbau im Revier. In diesem Rahmen fanden unter anderem ein Ausflug zum ehemaligen Bergwerk Consol, ein Grubenfahrt inklusive Tunnelerkundung, sowie ein Besuch einer Abordnung des Knappenchors statt. Darüber hinaus erschlossen die Kinder der OGS das Thema auf handfeste Art und Weise. So bauten sie einen Förderturm aus Holz, legten ein Hochbeet auf dem Schulgelände an und kochten Marmelade ein.

Am 19.6. fand ein Dankesfest für alle Unterstützer*innen und Helfer statt. Bei einer typischen Ruhrgebietskaffetafel (Streuselkuchen und Kalte Schnauze) präsentierten die Kinder die Ergebnisse des Projekts. Es gab ein Angebot an verschiedenen Spielen, ein Erzählzelt mit Bergmannsgeschichten und originale Ausstellungsstücke zu erleben. Und natürlich wurde auch gemeinsam das Steigerlied gesungen.

  • Dummy
  • Dummy
  • Dummy
  • Dummy

06/18 Ausflug der Klassen 3 zum Ponyhof

Die Schüler*innen der Klassen 3 waren Anfang Juni für drei Tage auf dem Ponyhof in Eslohe. 
Alle Kinder, Lehrerinnen und Lehrer hatten viel Spaß, es gab einiges zu Erleben. So gab es zunächst die ersten Reitstunden, wobei sich hier manche Talente zeigten. Die Kinder, die sich gut auf dem Sattel hielten, konnten dann üben, freihändig zu reiten. Darüber hinaus durften die hofeigenen Ziegen und Hasen sich über viele Streicheleinheiten freuen. Und natürlich spielten alle Kinder gerne auf dem dortigen Spielplatz und in der Fußballhalle. Zum Abschluss der Fahrt gab es ein Lagerfeuer mit Stockbrot für alle Beteiligten

Ponyhof

05/18 Ausflug zum Kettler Hof

Ende Mai war es wieder so weit. Die gesamte Schule hat einen Ausflug zum Kettler Hof gemacht.

Morgens ging es mit vier Reisebussen mit ausgelassener Stimmung los. Dort angekommen konnten alle Schüler*innen das Gelände frei erkunden. Am beliebtesten waren die Wasserrutschen, die Go-Kart-Bahn, und - trotz kühler Temperaturen -  der Wasserspielplatz. Einige Kinder waren von Kopf bis Fuß naß geworden, hatten aber trotzdem sichtlich Spaß dabei. Aber auch die Lehrer*innen fanden zwischendurch die Möglichkeit, gemeinsam mit den Schüler'innen das Parkangebot zu nutzen, um sich zum Beispiel ein Wettrennen auf der Wasserrutsche zu liefern.

Eine Schülerin brachte es schließlich auf den Punkt: "Das war der schönste Tag in meinem Leben!". So warten alle Kinder schon gespannt auf den nächsten Ausflug.

Nasse Klamotten


Karneval 2018

Dieses Jahr gab es nach langer Zeit wieder eine Karnevalsfeier. In den ersten beiden Stunden wurde zunächst in den Klassen gefeiert. Nach der Pause ging es dann mit einer Polonaise vom Schulbüro aus auf den Schulhof. Dort wurde bei bestem Wetter gemeinsam geschunkelt, gespielt und gefeiert. Die Klasse 1/2d hatte einen witzigen Mitmachtanz einstudiert und 3 Mädchen aus der vierten Klasse begeisterten mit einer eigenen Tanzchoreografie. Schließlich gab es für alle Berliner zu essen.

  • Dummy

Neue Technik an der Martinschule

Zu Beginn des Schuljahres 2017 haben umfangreichen Baumaßnahmen in der Martinschule begonnen. Klassen mussten vorübergehend in den Bewegungsraum oder die OGS-Räume umziehen, oder sich mit einer anderen Klasse den Klassenraum teilen. Es staubte und lärmte, Kabel hingen von den Decken. Jetzt sind die Baumaßnahmen fertig und die Martinschule verfügt nun in jeder Klasse über Whiteboards, Beamer, Dokumentenkameras, Computer, Drucker und neue Schreibtische und Stühle.
  • Dummy
  • Dummy
  • Dummy

Klassenfahrt der 4. Klassen zum Ponyhof

Im November haben die Klassen 4a und 4b (Schuljahr 17/18) einen dreitägigen Ausflug auf den Ponyhof Meyer ins Sauerland gemacht. Bei weitestgehend gutem Wetter haben die Kinder gelernt, wie man auf Ponys reitet und sie pflegt.

Darüber hinaus hatten sowohl Kinder als auch Lehrer viel Spaß in der Scheune mit den Streicheltieren, bei einer Nachtwanderung und beim Stockbrot backen.



20180605_145922
20180605_145934

Martinsfest 2017

In diesem Jahr hat sich die Martinschule wieder mit einem Stand am Martinsmarkt im Bulmker Park beteiligt.

Es gab frisches, selbstgemachtes Popcorn und Getränke zu kaufen, sowie einen Bastelstand für die Kinder. Der Chor der OGS trat mit den Liedern "Emma die Ente" und "Durch die Straßen auf und nieder" vor zahlreichem Publikum auf. Dabei wurde er von Schülerinnen und Schülern der Klassen 3 und 4 unterstützt.

Außerdem war die OGS mit einem Erzählzelt da, in dem die Kinder spannenden Märchen lauschen konnten.


Auf dem Schulweg Warnwesten tragen!

Warnwesten können helfen, Unfälle zu verhindern. Die Ordnungspartnerschaft „Sicherheit für Kinder im Straßenverkehr“ (ein Zusammenschluss aus Stadt Gelsenkirchen, Verkehrswacht, Polizei Gelsenkirchen und der BOGESTRA) setzt sich seit Jahren für die Sicherheit auf Gelsenkirchens Straßen ein. Bitte erinnern Sie ihre Kindern daran, die Warnwesten zu tragen!


Verabschiedung Frau Hoffmann

Am Donnerstag, den 23.02.2017 wurde unsere liebe, langjährige Kollegin' Frau Hoffmann' in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.
Nur wenige Tage zuvor erhielt Sie die Dankesurkunde zum 40-jährigen Dienstjubiläum.
Das Team der Martinschule dankt von ganzem Herzen und wünscht für die Zukunft nur das Beste.

Eröffnung des Spielecontainers


Nach langem Warten war es am Dienstag, dem 13.12.16 endlich soweit: Der Spielecontaier wurde eröffnet! Dank des Preisgeldes der Sparda-Spenden-Wahl 2016 dürfen sich nun alle Kinder der Martinschule über einen Container voller Pausenspielzeug freuen.


Neben "Spiel und Spaß" stehen auch der Zusammenhalt der Kinder und ihre gegenseitige Unterstützung im Vordergrund. Und wie man sieht: Es macht mächtig viel Spaß...



http://www.waz.de/staedte/gelsenkirchen/ein-container-voll-mit-spielzeug-fuer-den-schulhof-id208974207.html



Djembi auf Reisen – Trommel-Theater an der Martinschule

Vom 14.11 bis zum 18.11.2016 wurde an der Martinschule fleißig getrommelt -
Im Rahmen unserer 5-tägigen Projektwoche, welche unter dem Themenschwerpunkt 'Afrika' stand, lernten die Schülerinnen und Schüler das Theaterstück 'Djembi auf Reisen' kennen. 

Zu Beginn erhielten wir eine kurze Einführung in die afrikanische Trommeltechnik. In den folgenden Tagen erarbeiteten wir verschiedene Tänze und Lieder. Jede Klassenstufe übernahm ein eigenes Teilstück des Theaters, welches sich in der anschließenden Probe und Aufführung wieder zu einem Ganzen fügte. Weitere Eindrücke finden Sie unter 'Projekte'.

Die anschließende Aufführung fand am Freitag, den 18.11.2016 im Sportzentrum Schürenkamp statt. In diesem Zuge wurde unserer Schule ein Scheck über 3.500€ überreicht, welchen wir zuvor bei der Sparda-Spendenwahl gewonnen hatten. Dafür nochmal ein großes DANKESCHÖN!

Wir danken allen fleißigen Helfern!
Auch ein herzliches Dankeschön an die Kollegen des Malteser Hifsdienstes, die wir zur Sicherung der Veranstaltung gebeten hatten.

Bildungslotsen unterwegs

Das Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei in NRW hat in Zusammenarbeit mit der Stadt Gelsenkirchen und zwei Grundschulen (Schule an der Erzbahn und die Martinschule) ein Projekt mit dem Titel „Bildungslotsen“ entwickelt.

In diesem Zusammenhang engagieren sich mit verschiedenen Angeboten zurzeit 11 Polizeistudenten und Studentinnen (Polizeikommissar AnwärterInnen) an unserer Schule.

Aufgrund ihres Stundenplans können sie nur im Nachmittagsbereich unterstützend tätig werden. Hier begleiten sie verschiedene AG´s oder spielen mit den Kindern in den Gruppenräumen oder auf dem Schulhof.

Hierzu gehören die Begleitung des Antiaggressionstrainings „Plan B“, eine Tanz AG, Bewegung und Sportspiele und Gesellschaftsspiele.

Ziele des Projektes sind:

- Angst vor Uniformen abbauen

- Vertrauen aufbauen

- Respektvolles Verhalten gegenüber allen Menschen aufbauen           

- Bürgernähe

Nach einer Erprobungsphase im letzten Schuljahr, möchten wir dieses Projekt fest etablieren und wünschen allen Beteiligten eine erfolgreiche Umsetzung des Projektes.

Einschulungsfeier 2016

Am Donnerstag, den 25.08.2016 fand bei traumhaftem Wetter unsere Einschulungsfeier für die neuen Erstklässler statt. Besonders unsere Bärenkinder freuten sich darauf, den neuen i-Männchen als Paten zur Seite zu stehen. Wir freuen uns auf das kommende Schuljahr und wünschen Euch allen einen tollen Start.


Eiswagen

Das letzte Event des Schuljahres 2015/2016 stellte der Besuch des Eiswagens dar. Alle Schülerinnen und Schüler der Martinschule bekamen ein Eis von der Klassenlehrerin ausgegeben. Anschließend wurden alle Kinder gut gelaunt in die Sommerferien entlassen.
 

ELMO – Lernen mit Durchblick

Dank großzügiger Spenden des Vereins „NRW macht Schule“ und der Stiftungen „Ruhrstiftung Bildung und Erziehung“ sowie der „Paul und Margot Brackmann- Stiftung“ und der „Dorle Kajüter Stiftung“ ist die Martinschule in der Lage, drei Dokumentenkameras (ELMO) als auch drei transportable Beamer anzuschaffen. Diese Technik macht es möglich, Bilder, Schülerarbeiten aber auch Gegenstände oder Versuche in Großbildformat an die Wand des Klassenraums zu projizieren. So haben alle Schülerinnen und Schüler schnell und unproblematisch eine optimale Sicht auf die Dinge, die im Unterricht besprochen werden. So gelingt es, den Unterricht lebendiger, motivierender und verständlicher für alle Schülerinnen und Schüler zu gestalten. Insbesondere Kinder mit geringen Kenntnissen in der deutschen Sprache können Dank des ELMOS den Unterricht leichter verfolgen, da kleine Bilder schnell farbig, groß und gestochen scharf an die Wand projiziert werden können und so Kenntnis vom jeweiligen Unterrichtsgegenstand vermitteln. Derzeit ist die Martinschule bestrebt, weiteres Spendengeld für ELMOS und Beamer zu akquirieren, so dass langfristig in allen Lerngruppen und Klassen die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Lehrkräfte von dieser überzeugenden Technik profitieren können.




Wir sagen DANKE

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an Volker Hartmann! Danke, dass Du unseren Schülerinnen und Schülern aus der Tigerklasse mit Deiner großzügigen Spende ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hast.

Leseveranstaltung "Wir lesen zusammen"

Wie in jedem Jahr veranstaltete der Lehrerverein und Elternverband Ruhr auch diesmal zum Jahresende die traditionelle Veranstaltung „Wir lesen zusammen“. Die Familien und Lehrer trafen sich am Freitag, den 18.12.2015 im Seniorenzentrum in der Gesamtschule Bockmühle in Essen und wurden von unserer Lehrerin für den Herkunftssprachlichen Unterricht Frau Yagmur Aslan begleitet. Diese Veranstaltung soll dazu dienen, Impulse für die Lesebereitschaft im Elternhaus zu setzen. Es soll ein Schritt sein, die Lesesozialisation in türkischstämmigen Elternhäusern zu stärken. Aus den Vorjahren wissen wir, dass sich die Lesepartner hierfür in den Wochen davor vorbereiten. Hierbei lesen jeweils Pärchen von Mutter/Kind, Vater/Kind, Großeltern/Enkel, Lehrer*innen/Schüler*innen zusammen eine Geschichte vor. Natürlich war die Aufregung aber auch die Freude über den gelungenen Vortrag groß. Jedes teilnehmende Kind wurde am Ende mit einem kleinen Geschenk, vom Nikolaus persönlich überreicht, belohnt. Eine gelungene Veranstaltung, die wir im nächsten Jahr wieder gern besuchen.


Bildungslotsen an der Martinschule

Dankeschön!

Wie wir bereits berichtet haben, wurden zur Ergänzung des Sprachunterrichts an unserer Schule Ting- und Anybook-Stifte erprobt. Wir danken den zahlreichen Spendern, die es uns ermöglicht haben für alle Klassen die „sprechenden Stifte“ sowie entsprechendes Material anzuschaffen und unserer IFÖ-Klasse sogar komlett auszustatten. Mit diesem Medium können die Kinder die deutsche Sprache noch leichter und nachhaltiger erlernen. Wir alle, insbesondere natürlich die Kinder, bedanken sich ganz herzlich.

Um sich über den Einsatz der „sprechenden Stifte“ zu informieren besuchten einige Mitglieder der Deichmannstiftung und Frau Deichmann selbst unsere Schule. So konnten unsere Besucher Enblick in unser Schulleben bekommen und die Kinder bei der Arbeit mit den Stiften beobachten. Über dieses große Interesse an unserer schulischen Arbeit haben wir uns sehr gefreut. Die Deichmann-Stiftung wird dieses Medium auch im Rahmen eines neuen Projekts zur Unterstützung der Sprachförderung der neu in unserem Land angekommenen Flüchtlingskinder nutzen. Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit und wünschen viel Erfolg bei der Umsetzung des Projektes.
 


Schmücken des Adventhauses

Im Rahmen eines bunten Programms, fand das gemeinsam von den Kindertagestätten „Im Mühlenfeld“, „Anderland“, „Wilmshof“ und „Irmgardstraße“ und der Martinschule, Mitglieder des Arbeitskreises „Stadtteil und Kind“, das große Adventshaus-Schmücken statt. Das Motto in diesem Jahr war das Märchen vom Sterntaler. Die verschiedenen Aktionen fanden in den Räumen der OGS und dem Bewegungsraum statt. In der Zeit vom 1. Advent bis zu den Weihnachtsferien können die Kinder, die einen Stern mit Datum erhalten haben, ihr Adventssäckchen in der OGS abholen.

Bundesjugendspiele

Am 1. Oktober fanden die Bundesjugendspiele der Martinschule statt. Alle Schülerinnen und Schüler von den Bärenklassen (Klasse 1/2 ) bis hin zu den vierten Klasse durften dabei drei klassische Leichtathletik- Disziplinen (Sprint, Weitwurf, Weitsprung) absolvieren. Am Ende des Bundesjugendspieltages konnten viele Sieger- Teilnehmer- und Ehrenurkunden an die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler vergeben werden. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen fleißigen Helfern der Hansaschule. Ein großes Dankeschön gilt auch den vielen Eltern, die uns während der Durchführung der Bundesjugendspiele tatkräftig unterstützt haben.


Theaterbesuch

Die Lerngruppen der Eis- und der Waschbären haben am 22.09.2015 im Consoltheater das Theaterstück „Die Prinzessin kommt um vier“ nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Wolfdietrich Schnurre besucht. Die Kinder als auch die Lehrerinnen und unsere Praktikantin waren begeistert. Die Liebesgeschichte zwischen einem jungen Zoobesucher und einer Hyäne wurde ausdrucksstark inszeniert und war so für alle gut zu verstehen. Besonders eindrucksvoll war die Szene an der Kaffeetafel, in der die Hyäne ein großes Durcheinander verursachte. Vielen Dank an die Mitarbeiter/Innen und Schauspieler/Innen des Consoltheaters für diese gelungene Inszenierung. Die Lerngruppen der Braun- und Pandabären freuen sich bereits, das Stück am 02.12.2015 im Consoltheater besuchen zu dürfen.

Spardaspendenwahl

Die Zirkus-AG der OGS hat im letzten Schuljahr an der Spardaspendenwahl teilgenommen. Auch wenn wir nicht unter die ersten 100 teilnehmenden Schulen gekommen sind, freuen wir uns, dank Ihrer Hilfe, 500 Euro für die Zirkus-AG erhalten zu haben. Mit den Schülerinnen und Schülern der Zirkus-AG, waren wir am 26.08.2015 in der Filiale der Spardabank in Gelsenkirchen Neustadt, wo wir einen Scheck über 500 Euro entgegennehmen durften. Das Geld werden wir für neue Requisiten nutzen. Die Zirkuskinder freuen sich und danken allen Unterstützern, die für uns abgestimmt haben.

Kindersprint September 2015, wir waren dabei!

Konzentrationsvermögen, Antriebsschnelligkeit und Geschicklichkeit waren bei der inzwischen zum zweiten Mal stattfindenden Vorentscheidung zum großen Finale des Kindersprints von großer Bedeutung. Nachdem am Dienstag, dem 01.09.2015 bereits alle Schüler/ Innen an der Schule an einer solchen Sportveranstaltung teilgenommen hatten, fanden sich am Sonntag, dem 13.09.2015 schätzungsweise 30 sportbegeisterte Kinder der Martinschule mit ihren Eltern in den Hallen des Autohauses Basdorf an der Alfred Zingler Straße 3 ein, wo es galt, jahrgangsstufenweise ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Veranstaltung, an der auch Kinder aus anderen Gelsenkirchener Grundschulen teilnahmen, fand in einer schönen Wettkampfatmosphäre statt und alle waren mit viel Engagement und Begeisterung dabei. Bei den abschließenden Siegerehrungen, wo die Leistung eines jeden Einzelnen mit viel Applaus honoriert wurde, waren viele Kinder unserer Schule unter den zehn Bestplatzierten und einige schafften es sogar auf das Siegertreppchen. Sie alle freuen sich jetzt schon auf das große Finale am 27.09.2015, das wieder im Autohaus Basdorf stattfinden wird. Ein herzliches Dankeschön an ALLE, die teilgenommen und unsere Schule gut vertreten haben!

Einschulungsfeier

Aktuelles Einschulungsfeier Am 13. August 2015 durfte die Martinschule neue Erstklässler begrüßen. Sie wurden mit Wünschen, Liedern und einer Tanzeinlage willkommen geheißen. Besonders die Kinder der Bärenklassen freuten sich darauf, die i-männchen in ihre Klassen zu führen und ihnen als Paten zur Seite zu stehen. Sie helfen den neuen Schulkindern vor allem am Anfang, sich in der Martinschule einzuleben und zurechtzufinden. Wir wünschen euch allen ein tolles Schuljahr!

 

Schulausflug zum Trampolino

Am Montag, den 22.06.2015 war es endlich soweit, der lang geplante und ersehnte Schulausflug zum „Ketteler Hof“ stand vor der Tür. Leider machte uns das schlechte Wetter einen Strich durch die Rechnung. Es regnete wie aus Eimern - Eine kurzfristige Alternative musste daher schnell gefunden werden. Mit viel Glück konnte der Schulausflug spontan zum Trampolino verlegt werden. Spätestens dort angekommen, war auch die letzte Enttäuschung einzelner Schüler/innen dahin und alle Kinder spielten ausgelassen und freudig an den verschieden Attraktionen, wie z.B. dem Wabbelberg, der Hüpfburg, den Riesen-Rutschen oder an den Klettergerüsten.
Für die Verpflegung wurde in Form von 'Würstchen im Brötchen' gesorgt.


An dieser Stelle danken wir dem Trampolino für eure kurzfristige Organisation.
Ein großer Dank geht aber auch an die Eltern, die uns tatkräftig unterstützt haben. Ohne euch, wäre dieser wunderbare Tage sicherlich nicht möglich gewesen.
Wir lassen uns überraschen, wie das Wetter im nächsten Jahr wird…

Unser Ausflug zum Verkehrsquiz

Die Klasse 4a und 4b der Martinschule waren am 11.06.2015 beim Verkehrsquiz in der Aula einer Berufsschule in Gelsenkirchen. Aber natürlich waren nicht nur wir dort, sondern auch noch über 300 andere Schülerinnen und Schüler aus 4. Klassen von Gelsenkirchener Grundschulen und einige Polizisten. Zuerst mussten wir vier Fragen zum Verkehr beantworten. Die Antworten mussten wir auf roten Karten ankreuzen. Wenn man alle richtigen Fragen angekreuzt hatte, konnte man zum Schluss noch einen Preis gewinnen, deshalb wurden alle Karten eingesammelt. Danach haben wir noch mit den Polizisten Spiele gespielt, bei denen die Mitspieler auch Preise gewinnen konnten, und zwischendurch hat eine Polizisten, ihr Name war Peggy, Lieder gesungen. Die Lieder hießen: „All about that Base“, „Millionen Lichter“, „Atemlos“ und „Flieger-Lied“. Währenddessen hat ein Polizist die roten Zettel mit den richtigen Antworten Herrn Laser, unserem Verkehrspolizisten, gegeben. Doch bei den Fragen haben zu viele Schülerinnen und Schüler die Lösungen gewusst, deshalb wurden die Preise verlost. Herr Laser hat die Zettel gezogen und vorgelesen. Die glücklichen Gewinner haben Preise bekommen. Auch Jasmin aus der 4a hatte Glück, denn sie wurde gezogen und hat Leuchtstäbe für ihr Fahrrad bekommen! von Zeinab, Jasmin, Koray, Muhammed Emin, Sujini und Marie (alle 4a)

Im Legoland

Die Klasse 4b ist am 1.6.2015 in Legoland nach Oberhausen gefahren.  
Als wir angekommen sind, haben wir als erstes Homer Simpson gesehen. Er war aus Legosteinen und saß draußen auf einer Bank. Außerdem stand eine Legogiraffe vor dem Eingang.
Ein Experte hat uns erklärt und gezeigt wie Legosteine hergestellt werden. Dann waren wir in einem kleinen Wagen der durch einen Tunnel gefahren ist und wir hatten Laserwaffen mit denen wir alle Sachen abschießen mussten, die böse aussahen.
Danach sind wir zum Harry Potter Karussell gegangen. Das Besondere an dem Karussell war, dass man selbst in die Pedale treten musste. Wir haben einen Legolöwen gebaut, der sich bewegen konnte. Wir waren in einer Schaumstoff Burg voll mit großen Legosteinen.
Die Star Wars Ausstellung hat Spaß gemacht. Es gab Miniwelten in denen man Krieg führen konnte und eine Rennstrecke für Legoautos.
Im Legoland gab es noch viel mehr zu sehen z.B. Albert Einstein, der seine Augen bewegt wenn eine Person an ihm vorbeiläuft. Wir haben einen Löwen, das BVB Stadion, Harry Potter, Darth Vader und Dirk Nowitzki aus Lego gesehen.
Zuletzt haben wir uns einen Film in 4D angesehen. Es wirkte sehr real.
Das war ein schöner Ausflug mit Frau Albretsen und Frau Hoffmann.
Autoren: Schüler der Klasse 4b



SpardaSpendenWahl 2015

Unter dem Motto „Vorhang auf für klein und groß“ beteiligt sich die Zirkus-AG unserer Schule in diesem Jahr an der SpardaSpendenWahl 2015. Dabei werden kulturelle Schulprojekte aus ganz NRW vorgestellt.

Bei diesem Wettbewerb werden die Gewinner, die zwischen 1000 und 7000 Euro je nach Platzierung erhalten, durch eine Abstimmung im Internet ermittelt. Die Abstimmung ist kostenfrei und die Handynummern, die eingegeben werden müssen, um drei Abstimmungscodes zu erhalten, werden sofort wieder gelöscht, so dass keine Unannehmlichkeiten auftreten.

Dieser Link führt direkt zu unserer Projektbeschreibung: https://www.spardaspendenwahl.de/profile/martinschule-ggs-wanner-stra%c3%9fe-gelsenkirchen/


Die Abstimmung erfolgt bis zum 20. Mai 2015. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unser Projekt mit Ihrer Abstimmung unterstützen und unser Anliegen im Kreis Ihrer Freunde, Verwandten und Bekannten verbreiten.

Neue Medien für ein besseres Sprachverständnis

Dank großzügiger Spenden des Vereins „NRW macht Schule e.V.“ und der „Gelsenwasser AG“ (Projekt „von klein auf“) sind wir in der Lage, unsere Lerngruppen und Klassen mit einigen Anybook Readern und TING Stiften, Büchern sowie Kopfhörern auszustatten. Damit möchten wir den Schülerinnen und Schülern über das Hören von korrekten Sprachvorbildern die Möglichkeit geben, ihren Sprachschatz zu erweitern und so am Unterricht besser teilnehmen zu können.

Gleichsam sollen die Kinder ihr sachunterrichtliches Wissen steigern, indem sie durch verschiedene Verlage bereits angebotene Sachbücher mit einem TING Stift erforschen und neben den Bildern auch erklärende Worte hören können.

Erstes Material wurde über eine ortsansässige Buchhandlung bestellt und so hoffen wir, dass wir in Kürze über gewonnene Erfahrungen mit diesen neuen Medien berichten können. Damit ist ein Anfang gemacht.

Weitere Bitten um Spendengelder sind noch auf dem Weg und wir hoffen, dass wir mit ihnen noch mehr „Sprechende Stifte“ für unsere Lerngruppen und Klassen anschaffen können, damit möglichst viele Kinder von diesen neuen Medien profitieren können.

Neue Datenschutzverordnung

Aufgrund der neuen Datenschutzverordnung befinden sich bis auf Weiteres leider keine personenbezogenen Fotos auf der Homepage.

Momentan sieht es deswegen hier leider etwas kahl aus.