warning icon

Jahrgangsübergreifendes Lernen

Seit Beginn des Schuljahres 2013/2014 werden in der Martinschule die Kinder der Klassen 1 und 2 jahrgangsübergreifend beschult. Dies bedeutet, dass Kinder beider Klassen gemeinsam in einem Klassenraum lernen.

In den Fächern Deutsch und Mathematik erhält jedes Kind seinen individuellen Arbeitsplan mit dem Stoff der Klasse 1 oder der Klasse 2. Neue Themen werden jeweils in Kleingruppen erarbeitet. In den anderen Fächern wird gemeinsam an einem Thema gearbeitet, welches dann auf den verschiedenen Klassen-Niveaustufen angeboten wird.

Zur Zeit gibt es in der Martinschule vier Eingangsklassen: Die Eisbären-, Braunbären-, Waschbären- und Pandabärenklasse. Die Klassenstärke liegt zur Zeit bei 25 bis 26 Kindern. Die KlassenlehrerInnen werden in einigen Stunden von Sonder- oder SozialpädagogInnen unterstützt und planen gemeinsam den Unterricht.

Vorteile vom jahrgangsübergreifenden Lernen sind z.B.:
  • Ältere Kinder können jüngere Kinder unterstützen. Dadurch wird das soziale Lernen gefördert.
  • Jedes Kind lernt in den Hauptfächern in seinem eigenen Tempo.
  • Kinder, die für den Stoff der Schuleingangsphase (also Klasse 1 und 2) drei Jahre Zeit brauchen, bleiben in der gleiche Lerngruppe.